Back

Kölner Stadt Anzeiger 16.12.2003

Brillanter Sturm fegte durch die Kirche

„Barock Virtuos“ hieß es beim Mandolinen-Orchester Bayer-Leverkusen

von Jan Sting

Wenn eine Windböe um ein Gebäude rüttelt und einem das Pfeifen dabei regelrecht lahm vorkommt, könnte es am akustischen Szenario liegen, das im Inneren des Gebäudes für Erregung sorgt. Die Besucher des Konzerts, zu dem das Mandolinen-Orchester Bayer-Leverkusen in die Evangelische Kirche in Bergisch Neukirchen am dritten Adventssonntag eingeladen hatte, haben ein solches Klangspektakel erlebt. Mit atemberaubendem Tempi spielte die Kölner Block- und Traversflötistin Lucia Mense sowohl Giuseppe Sammartinis Concerto F-Dur und in Antonio Vivaldis Concerto in C-Dur den Solopart. Es war ein fulminantes Erlebnis, das stimmungsvoll wunderbar in die Adventszeit passte. Mit „Barock Virtuos“ war das Konzert betitelt.

Die Mandolinenspieler unter der Leitung von Detlef Tewes zeigten technische Brillanz und größtes musikalisches Einfühlungsvermögen. Mit Silke Steinbrücker als neuer Konzertmeisterin hat das Ensemble Anfang des Jahres eine sehr gute Wahl getroffen. Die 29-jährige Lehrerin für Chemie und Vivaldis Concerto in C-Dur für Mandoline begleitet. Weder bei ihr noch Lucia Mense ließ der Spannungsbogen nach.

Präsenz und Konzentration bei Orchester und Solisten bis zur letzten Minute, mit einer kleinen Einschränkung in Sammartinis Siciliana. Dafür war das Largo in Antonio Vivaldis Concerto für Sopranino und Zupforchester um so inniger. Eine gelungene Stunde Musik.  

Back